Die Entscheidung – der Weg zu Deinem Brautkleid – Teil I

Die Entscheidung – der Weg zu Deinem Brautkleid – Teil I

Für jede Braut mag es in gewisser Weise gleich sein, und doch ist es immer anders. Die Brautkleidsuche ist eine der glücklichsten und schwierigsten Zeiten zugleich. Natürlich, wir machen uns um viele Dinge gedanken, die manchmal vielleicht gar nicht unbedingt nötig sind… Aber so sind wir Frauen nunmal, wenn es um wichtige Entscheidungen geht. Nachdem wir uns mit voller Entschlossenheit für den Mann unseres Lebens entschieden haben, soll der Tag, der das bezeugt, eben genauso perfekt werden. Wir wollen das Bild der für uns perfekten Hochzeit komplettieren, uns schön fühlen und als schön empfunden werden. In erster Linie natürlich von dem Zukünftigen. Die Hochzeit ist ein Tag, an den man sich auf ewig erinnert. Genau das ist der Grund, warum die Planung der Hochzeit gerne zu Stress wird und die Zweifel Herr unserer Gefühle werden. Natürlich nie der Zweifel an dem Zukünftigen 😉

Heutzutagen dürfen wir alle glücklich sein, in nahezu allem die Wahl zu haben. Eine Wahlfreiheit, die uns Freiraum gibt, uns mit Entscheidungen wohlzufühlen. Nur diese Wahl kann einen in manchen Situationen überfordern. Gerade bei der Wahl des richtigen Kleides zur Hochzeit. Man hat Vorstellungen, manchmal Vorgaben, Erwartungen und Träume. Es kann in manchen Fällen einfach sein, diese alle miteinander zu vereinen und somit auch einfacher, aus der Masse an Auswahl das richtige Kleid herauszufiltern. Allerdings kann es auch schwer fallen, all dem gerecht zu werden und sich mit einer endgültigen Entscheidung wohlzufühlen.

Zuerst solltest Du als Braut dir darüber klar werden, dass Du die Jenige bist, der du gefallen musst. Jede andere Person, ob der Zukünftige, die Eltern oder Freunde sind zweitrangig. Das ist oft schwer wahrzuhaben, selbstverständlich möchte man auch den anderen gefallen. Aber wenn Du dir mit vollster Überzeugung selbst gefällst, tust du es den anderen auch.

Du als Braut solltest auch bei der Wahl des Brautmodengeschäftes auf dein Gefühl hören. Das Wichtigste ist, dass Du dich wohl fühlst. Wenn dich das Geschäft, die Berater und natürlich auch die Kleider ansprechen, solltest du dort dein Glück versuchen. Letztendlich hat jedes Geschäft schöne Kleider, sonst wären sie nicht auf dem Markt. Aber wie man in nahezu jeder Lebenssituation sagen kann: das Äußere ist nicht alles. Eine kompetente, vollwertige Beratung – im Idealfall mit einem Berater, der dir sympahtisch ist – eine angenehme Atmosphäre, sowohl im Raum als auch untereinander mit den gewählten Begleitern, ein (den Umständen entsprechend) entspanntes Gefühl und nicht zu vergessen, eine dir gefallende Auswahl an Kleidern sind ein Gesamtpaket, das dir als Braut die Entscheidung erleichtert und Dir und deinen Begleitern viel Skepsis und Zweifel nimmt, versprochen.

Weiter geht es mit Teil II…

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.